Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Logo

Danke für den riesigen Andrang bei den Akzenten Hochdorf!

Dieses Jahr veranstaltete unsere lokale Gewerbe Initiative wieder die „Akzente Hochdorf“: Kultur trifft Gewerbe. Nach den großartigen Auftritten von „Hillu‘s Herzdropfa“ und „Strahler70" am Samstagabend folgte der Familiensonntag. Bei diesem gab es für Kinder allerlei zu erkunden, während die Erwachsenen sich die Dienstleistungen und Produkte der GIH-Mitglieder anschauen konnten. Auch wir als Mitglied der GIH luden Sie ein, unseren Stand im Gewächshaus der Baumschule Messerle zu besuchen.

Und wie Sie gekommen sind! Dafür ganz herzlichen Dank! Ungefähr 50 Menschen nutzten die sechsstündige Chance, sich über Photovoltaik im Allgemeinen und Solar-Speicher im Besonderen zu informieren. Zeitweise hörten uns beiden fünf, sechs Leute gleichzeitig zu und stellten zum Teil großartig anspruchsvolle Fragen. Das Highlight für viele war unser Vorführmodell mit Glasmodul und Batteriespeichersystem. Anhand von diesem konnten viele erstmals nachvollziehen, wie diese neue und nachhaltige Technik eigentlich funktioniert. Großer Andrang herrschte auch beim Vortrag "Sonne ernten, speichern, nutzen." von Dr.-Ing. Bastian Zinßer in der benachbarten Halle. Dafür waren einige Leute sogar aus Bretten und Waiblingen angereist!

An unserem Gewinnspiel, bei dem man die Leistung dreier Photovoltaik-Anlagen richtig schätzen sollte, wurde begeistert angenommen. Einige Teilnehmer rechneten sogar über ihr Smartphone aus, welche der ankreuzbaren Möglichkeiten die richtige Lösung sein könne. Um 16.30 Uhr zog unsere GIH-Kollegin Ute Gerster vom Zuckerstüble auf der Bühne aus den richtigen Einsendungen die Gewinner der drei ausgelobten SONNENSCHEINE im Wert von 50, 100 und 150 Euro. Die drei glücklichen Gewinner waren leider zu diesem Zeitpunkt nicht mehr anwesend, wurden aber inzwischen schriftlich benachrichtigt. Ihre Namen veröffentlichen wir in den nächsten Tagen auch hier.


Die Bilder entstanden kurz vor Beginn der Veranstaltung. Später kamen wir nicht mehr zum fotografieren. Weitere Eindrücke von beiden Veranstaltungstagen finden Sie auf www.akzente-hochdorf.de

Vortrag: Konkrete Lösungsansätze für eine realistische Energiewende

Am 02. Dezember 2016 veranstaltete der Stuttgartsolar e.V. im Bürgerzentrum West in Stuttgart, einen Themenabend unter dem Motto "Energiewende? Nicht schwätzen, Machen!". Da BASTIZI genau das seit über 12 Jahren macht, war es nur folgerichtig, dass Dr.-Ing. Bastian Zinßer eingeladen wurde, an diesem Abend einen der beiden Vorträge zu halten.

Unter dem Titel "Konkrete Lösungsansätze für eine realistische Energiewende" zeigte er, wie auch bei den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen mit Solarstrom wirtschaftlich Strom und Wärme erzeugt werden kann. Er erklärte, wie die Energiewende im Wohn- und Gewerbebereich stattfindet. Dazu gab es konkrete Beispiele:

 Wohnhaus mit Photovoltaik erzeugt 20-30% seines Stromes selbst

 Einfamilienhaus mit Strom und Heizung zu über 60% direkt vom Dach versorgt. Photovoltaik, Batteriespeicher, Wärmepumpe, Wärmespeicher und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

 Gewerbebetriebe produzieren eigenen Strom für 50% der Kosten

 Schulen

Wir danken den zahlreichen Zuhörern für ihr Interesse und die lebhafte anschließende Diskussion. Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.